KFV-Bergstraße

a_Lyra logo_musik02 Musikwesen im Kreisfeuerwehrverband logo_kreisberg

1) Name, Sitz und Zweck

 

 

1.1.

Die Spielmanns-, Fanfaren- und Musikzüge im Kreis Bergstraße haben sich als Unterorganisation im Kreisfeuerwehrverband Bergstraße zusammengeschlossen.

 

 

 

1.2.

Der Sitz des Musikausschusses ist beim jeweiligen Sitz des Kreisfeuerwehrverbandes.

 

 

1.3.

Der Kreisstabführer und der Musikausschuss haben den Zweck, die vereinigten Spielmanns-, Fanfaren- und Musikzüge bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen:

 

 

 

 

1.3.1.

Erfassung der musiktreibenden Züge in der Feuerwehr auf Verbandsebene.

 

 

 

 

1.3.2.

Betreuung der Züge und Herstellung eines Informationsflusses.

 

 

 

 

1.3.3.

Vertretung der Interessen der musiktreibenden Züge und deren Angehörigen dem Verbandsorgan  gegenüber.

 

 

 

 

 

 

1.3.4.

Organisation von Ausbildungslehrgängen für Stabführer/innen und Feuerwehrmusiker/innen.

 

 

 

 

1.3.5.

Organisation und Durchführung von Kreiswertungsspielen und Musikveranstaltungen in den einzelnen Löschbezirken.

 

 

 

 

 

1.3.6.

 

 

 

1.3.7.

 

 

 

 

2) Organe

 

 

2.1.

Die Organe der Feuerwehrmusik sind:

 

 

 

2.1.1.

 

 

 

2.1.2.

 

 

 

 

 

3) Kreismusikversammlung

 

 

3.1.

Die Kreismusikversammlung ist das Beschlussorgan aller Spielmanns-, Fanfaren- und Musikzüge im Kreisfeuerwehrverband  Bergstraße. Unter dem Vorsitz des Kreisstabführers wird einmal im Jahr eine Kreismusikversammlung durchgeführt und kann bei Notwendigkeit mehrmals im Jahr durchgeführt werden.

 

 

 

3.2.

Die Kreismusikversammlung setzt sich zusammen aus:

 

 

 

3.2.1.

den Stabführern und Delegierten der einzelnen Spielmanns-, Fanfaren- und Musikzügen

 

 

 

 

3.2.2.

den Mitgliedern des Musikausschusses

 

 

 

 

3.2.3.

dem Kreisverbandsvorsitzenden / der Kreisverbandsvorsitzenden oder dessen / deren Stellvertreter.

 

 

3.3.

Jede ordnungsgemäß gemeldete Musikgruppe hat bei Abstimmung und Wahlen eine Stimme.

 

 

 

 

3.3.1.

Die Einladungen mit der Tagesordnung ist spätestens zwei Wochen vorher zuzustellen.

 

 

 

 

3.3.2.

Anträge sind spätestens 3 Tage vorher an den Kreisstabführer / die Kreisstabführerin schriftlich einzureichen.

 

 

 

 

 

3.3.3.

 

 

 

3.3.4.

 

 

3.4.

Über die Kreisstabführertagung ist eine Niederschrift anzufertigen, die von dem / der Schriftführer/in und dem Kreisstabführer / der  Kreisstabführerin zu unterzeichnen ist.

 

 

 

3.5.

Die Aufgaben der Kreisstabführertagung sind:

 

 

 

3.5.1.

Wahl des Kreisstabführers / der Kreisstabführerin, des stellvertretenden Kreisstabführers / der stv. Kreisstabführerin, des Schriftführers / der Schriftführerin und je 1 Vertreter aus den einzelnenLöschbezirken auf fünf Jahre. Der Kreisstabführer ist durch die Jahreshauptversammlung des  Kreisfeuerwehrverbandes zu bestätigen. (Kreisverbandstag / Kreisfeuerwehrtag)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3.5.2.

 

 

 

3.5.3.

 

 

 

3.5.4.

 

 

 

 

4) Musikausschuss

 

 

4.1.

Der Musikausschuss besteht aus:

 

 

 

4.1.1.

 

 

 

4.1.2.

 

 

 

4.1.3.

 

 

 

4.1.4.

 

 

 

4.1.5.

 

 

 

Der Musikausschuss kann zur Wahrnehmung seiner Aufgaben, in Einvernehmen mit dem Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes, fachlich qualifizierte Feuerwehrmusiker / innen für besondere Aufgabengebiete in den Musikausschuss berufen. Die Anzahl ist auf 4 Personen beschränkt.

 

 

 

 

 

Die einzelnen Positionen im Musikausschuss können auch in Personalunion besetzt werden.

 

 

4.2.

Der Musikausschuss wird vom Kreisstabführer / der Kreisstabführerin nach Bedarf, mindestens jedoch zweimal im Jahr, einberufen.

 

 

 

4.3.

Über die Sitzungen des Musikausschusses sind Niederschriften anzufertigen und vom Schriftführer / Schriftführerin  und Kreisstabführer / in zu unterzeichnen. Die Niederschriften werden den Musikausschussmitgliedern bis spätestens zur nächsten Musikausschusssitzung ausgehändigt.

 

 

 

4.4.

Die Aufgaben des  Musikausschusses sind:

 

 

 

4.4.1.

Durchführung der Beschlüsse der Kreisstabführertagung.

 

 

 

 

4.4.2.

Erledigung der laufenden Verwaltungsaufgaben und Arbeiten.

 

 

 

 

4.4.3.

Vorbereitung und Durchführung aller Tagungen und Veranstaltungen.

 

 

 

 

4.4.4.

Zusammenarbeit mit den Musikausschüssen auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene sowie mit anderen Musikverbänden.

 

 

 

 

 

 

5) Kreisstabführer/in

 

 

5.1.

Der Kreisstabführer / die Kreisstabführerin, im Verhinderungsfalle sein / ihr Stellvertreter führen die Geschäfte der Feuerwehrmusik in Kreisfeuerwehrverband und vertreten sie nach innen und außen. Der Kreisstabführer / die Kreisstabführerin hat Sitz im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Bergstraße und Stimme.

 

 

 

 

 

 

6) Verwaltung

 

 

6.1.

Die Geschäfte des Musikausschusses und des Kreisstabführers / der Kreisstabführerin werden ehrenamtlich geführt.

 

 

 

6.2.

Die finanziellen Mittel für die Kreiswertungsspiele und die Arbeit des Kreisstabführers / der Kreisstabführerin und des Musikausschusses werden durch Zuwendungen des Kreisfeuerwehrverbandes und durch Beihilfen Dritter aufgebracht.

 

 

 

6.3.

Der Kreisfeuerwehrverband Bergstraße betreut und beaufsichtigt den Kreisstabführer / die Kreisstabführerin und den Musikausschuss.

 

 

 

6.4.

Die Geschäftsordnung des Kreisstabführers / der Kreisstabführerin und des Musikausschusses ist als Anlage der Satzung des Kreisfeuerwehrverbandes Bergstraße beigefügt.

 

 

 

6.5.

Die Geschäftsordnung tritt mit der Annahme durch den Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Bergstraße in Kraft.