KFV-Bergstraße

a_Lyra logo_musik02 Musikwesen im Kreisfeuerwehrverband logo_kreisberg

Lehrgänge, Seminare, Workshops

Wunschzettel für 2018

Ausbildungsleiterin: Heike Kaiser, Hauptstr. 79,
64683 Einhausen, Tel. (06251) 5 67 56
H.Kaiser(a)Feuerwehr-Einhausen.de
Stv. Ausbildungsleiterin: Tanja Rettig, Am Wingertsberg 5a
64668 Rimbach, Handy 0151 20765958
tanjarettig(a)t-online.de

C-Lehrgang erfolgreich bestanden

IMG-20161120-WA0001


Laura Gölz und Tanja Rettig von der Feuerwehrkapelle Mörlenbach sowie Stefanie Roth vom SZ Rimbach bestehen mit Erfolg C-Lehrgang

Am 12. November ging eine intensive Ausbildungszeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des C-Grundkurses (früher: Registerführer) zu Ende. Der Kurs qualifiziert die Teilnehmerinnen zur Leitung eines Registers, d.h. der kleinsten musikalischen Einheit, innerhalb eines Orchesters.
Der Kurs wurde vom Musikausschuss des Landesfeuerwehrverbandes ausgeschrieben und war der erste seiner Art seit zehn Jahren. „In den vergangenen Jahren kamen keine Kurse zustande. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir in diesem Jahr 13  Absolventen zur bestandenen Prüfung gratulieren können“, sagt Heike Kraft (Kreisstabführerin und Vorsitzende des Musikausschusses im Kreisfeuerwehrverband Gießen e.V.).

Hinter den Absolventen liegt eine intensive Ausbildungszeit, die in den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Staufenberg-Mitte stattfand.
Die Ausbilder Jens Weismantel und Dominik Thoma bildeten die Musiker in den vergangenen sechs Monaten sowohl musikalisch, als auch in leitungsbezogenen Themen aus. Neben den elf Präsenzterminen, forderte die Ausbildung großes Engagement für die Vor- und Nachbereitung der Unterrichtsstunden. 

Die Abschlussprüfung besteht aus vier Teilprüfungen, die von Anja Kirchhoff (Landesausbildungsleiterin) und Alexander Eckardt (stellvertretender Landesausbildungsleiter) abgenommen wurden. Zunächst musste in einer Hausarbeit die Planung einer Registerprobe mit einer musikalischen Analyse zusammengefasst werden. Zudem wurde eine Theorie- und Gehörbildungsprüfung abgelegt. „Unsere Prüflinge spielen im Rahmen der Abschlussprüfung außerdem jeweils ein solistisches Werk vor, das in seinem Anspruchsniveau einer Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule gleicht“, weiß Heike Kraft.

Zu guter Letzt stand die Prüfung im Dirigieren an.Das Ausbildungskonzept richtet sich nach den Vorgaben der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV). „Dadurch haben unsere Absolventen nun die Möglichkeit, Aufbaulehrgänge an allen dem BDMV angeschlossenen Verbänden zu belegen“, erklärt Heike Kraft. Die Absolventen können sich entweder als „Ausbilderin“ und als „Dirigentin“ weiterqualifizieren.

Wir, vom Musikausschuß des KFV Bergstraße, sind stolz auf unsere Absolventinnen und gratulieren an dieser Stelle ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.
 

Feuerwehrmusikertreffen im Feuerwehrhaus
Wald-Michelbach am 05.11.2016

Kreismusikertreffen 2016

Am Samstag, dem 05.11.2016 fand im Feuerwehrhaus Wald-Michelbach das diesjährige Kreismusikertreffen statt.
Hierzu trafen sich 39 Musiker des Kreisfeuerwehrverbandes. Unter der Regie von Kreisausbildungsleiterin Heike Kaiser erarbeiteten sie in kurzer Zeit gemeinsam vier Musikstücke. Durch das Zusammenspiel von Spielmannszügen und Blasorchestern ergab sich so ein interessanter Klangkörper. Auch der Kreisbrandinspektor und Verbandsvorsitzende Wolfgang Müller überzeugte sich vor Ort von dem Können der Feuerwehrmusik an der Bergstraße. Am Ende der Probenphase ergriff Kreisstabführer Roland Ritter das Wort: Er bot einen Ausblick auf den Hessentag 2017 in Rüsselsheim, denn bereits vor 2 Jahren beim Hessentagsfestzug in Bensheim stellte der Kreisfeuerwehrverband mit knapp 60 Spielleuten eine Spielgemeinschaft auf die Beine. Es sei schön, wenn sich dies auch im kommenden Jahr so realisieren lassen würde. Zum Abschluss des Nachmittags saß man dann noch im Nebenraum bei Kaffee und Kuchen zusammen."

Text: Erik Minder
Foto: Roland Ritter

 

“Rhythmus und Takt” in Rimbach

Am 09. April 2016 trafen sich junge Musiker der Spielmannszüge Bürstadt, Fürth, Rimbach und Wald-Erlenbach im Feuerwehrhaus in Rimbach.
Nach einem kurzweiligen Theorieblock über Taktarten, Noten- und Pausenwerten sowie verschieden Rhythmen, ging es dann an den praktischen Teil. Hier musste das Erlernte der Theorie umgesetzt werden. Nach einer schöpferischen und stärkenden Mittagspause musste alles vom Vormittag auch noch mit dem Marschieren kombiniert werden. 
Dank Ausbilder Christoph Aschenbrenner von Kreisfeuerwehrverband Bergstraße, wurde
dieser Tag mit viel Spaß absolviert.

 

RuT2016A